Hallo Gartenzeit!

Mich juckt es schon in den Fingern und der Kopf ist voller Ideen! 😉 und im Haus vorziehen kann man ja schon.

Momentan schmilzt noch der Schnee in Oberberg und ich bin mit meinen Gedanken schon voll auf Garten eingestellt. Und kann es kaum erwarten wieder raus zu können. Doch, das oberbergische Wetter erfordert Geduld 😉
Im letzten Jahr habe ich mein Gewächshaus in Betrieb genommen, ist in unserer oberbergischen Heimat schon etwas Feines so ein gläsernes Beet zu haben. Zum Testen hatte ich erst eine kleiner Fläche darin als Beet angelegt, dieses Jahr wird sie auf jeden Fall vergößert. Natürlich hat mein Garten auch blühende Pflanzen, meine Leidenschaft ist jedoch ‚Gemüs‘ … kann man schließlich auch essen.

Habt ihr auch einen Garten, Gewächshaus, Fensterbankbeet? 😉 erzählt doch mal.

Für heute, es soll ja eh den ganzen Tag regnen, habe ich auf meiner ToDo-Liste den Punkt ’neue Samen für Tomaten, Gurken und Chillies bestellen‘. Im letzten Jahr hatte ich noch einige Pflanzen beim lokalen Gärtner gekauft und nur wenige Samen selber gezogen. Dieses Jahr ist der Vorsatz alle Pflanzen selber zu ziehen, dabei werden vor Allem ungewöhnliche oder seltene Varianten einen Platz bei mir finden. In den Fotos unten werdet ihr ein paar  Beispiele sehen. Im letzten Jahr hatte ich, trotz sparsamer Anzucht, einige Pflänzchen übrig und habe für die meisten von ihnen noch Abnehmer gefunden. Selbstgezogenes dem Kompost preis zugeben muss ich wohl noch üben…
Ob Pflänzchen oder deren Erträge, es macht mir persönlich viel Spaß damit auch anderen Menschen Freude zu bereiten. Vielleicht hat ja auch der ein oder andere Blog-Leser Interesse an vorgezogenen Pflänzchen!? Dann meldet euch über den Blog.
Neben dem Gewächshaus werde ich dieses Jahr auch ein Hochbeet nutzen, mal schauen was genau so dort Einzug halten darf. Salat, Radischen, Kohlrabi – die Möglichkeiten sind ja vielfältig. Man muss sich halt drangeben.

In diesem Sinne 😉 ich bestelle dann mal …

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

 

You may also like...