Apfel-Streusel

2015-11-15 11.36.55Bei dem oberbergischem Herbstwetter heute ist es nu wirklich kein Genuss sich Draußen aufzuhalten. 😉

Kurzerhand habe ich die letzten der leckeren Äpfel von Nachbars Baum – sie hat sie mir offiziell über den Zaun gereicht, nix da geklaut 😉 – in die Pfanne gehauen. Klein gewürfelt, angeschmort, mit braunem Zucker, etwas Vanille und Zimt gewürzt…allein der Duft macht den Tag gleich netter.

2015-11-15 11.45.13

 

Das alleine gibt ein prima Dessert ab, dann lasse ich die Äpfel allerdings in grösseren Spalten…

 

 

Heute diente die Mischung als Füllung für einen fluffigen (O-Ton des Blog-Team Testers 😉 ) Streuselkuchen. Das Rezept habe ich vor einiger Zeit im WWW entdeckt und seitdem gibt es den bei uns öfters, mit wechselnder Füllung…was ich grade so an Obst verwerten möchte. Ohne Füllung hab ich ihn noch nicht probiert, da greife ich lieber auf Hefeteig zurück. Der Teig ist ruck zuck gemacht und gelingt immer. Eine besonders leckere Variante ist mit Kirschen, 2 Gläser Sauerkirschen mit 2 Päckchen Vanillepudding und 3 El. Zucker aufkochen und als Füllung nehmen.

Zutaten
Streusel:
400 g Mehl
200 g Zucker
1 Vanillezucker
250 g Butter direkt aus dem Kühlschrank !

Nicht zu lange kneten, damit die Streusel nicht zu klumpig werden, bis zur Verarbeitung noch mal in den Kühlschrank stellen.
Teig:
130 g Butter
120 g Zucker
3 Eier
1 Prise Salz
300 g Mehl
3 gestr. TL Backpulver
70 g Milch

Butter, Zucker und Eier verrühren, die restlichen Zutaten dazugeben und zu einem glatten Teig verarbeiten. Auf einem, mit Backpapier belegtem, Blech verteilen (ein rechteckiger Tortenring ergibt einen formschönen Kuchen ohne den typischen Backblechrand), Füllung darüber und zum Schluss die Streusel drauf.
175°C, Ober-/Unterhitze, 55-60 Minuten backen

 

You may also like...