Oberbergische Sehenswürdigkeiten: Wiehler Postkutsche

Die Oberbergische Postkutsche ist der Nachbau einer Postkutsche der kaiserlichen Post um 1871. Von Mai bis Ende Oktober verkehrt sie als touristische Attraktion zwischen Nümbrecht und Wiehl.

Die Oberbergische Postkutsche ist der Nachbau einer Postkutsche der kaiserlichen Post um 1871. Von Mai bis Ende Oktober verkehrt sie als touristische Attraktion zwischen Nümbrecht und Wiehl.

Die historische Postkutschenlinie ist die geruhsamste Verbindung zwischen Wiehl und Nümbrecht. Im Zockeltrab genießen Sie einen idyllischen Ausflug ins Grüne.

Bestimmt eine Sehenswürdigkeit ist die Oberbergische Postkutsche, bei der es sich um einen Nachbau der kaiserlichen Post von 1871 handelt, und die Fahrt mit ihr ist genauso bestimmt eine „Erlebniswürdigkeit“. Begonnen hatte die Postkutschenära im Wiehltal schon 1851, allerdings nicht auf der heute befahrenen Strecke von Wiehl nach Nümbrecht.

Mehrere Anträge der Bürgermeister auf Einrichtung einer Postkutschenlinie zwischen beiden Gemeinden waren damals von der Oberpostdirektion Köln stets mit dem Hinweis auf den besonders erbärmlichen Zustand der Straßen auf dieser Strecke abschlägig beschieden worden.

Die Qualität eben dieser Straßen konnte inzwischen aber glücklicherweise beträchtlich gehoben werden, so dass dem hohen Erlebniswert einer Fahrt mit der nostalgischen Postkutsche heutzutage nichts mehr im Wege steht.

Flyer „150 Jahre Offizielle Postkutschenlinie“

Das könnte Dich auch interessieren...