Mit Gullideckel in Tankestellen eingebrochen – Gummersbach und Wiehl

foto polizei nrwIn den vergangenen beiden Nächten schlug ein Einbrecher-Trio zu – In Gummersbach und Wiehl warfen sie mit einem Gullideckel die Türen von Tankstellen, um binnen kürzester Zeit Zigaretten und Bargeld zu stehlen.

Mit einem Gullideckel warfen Kriminelle heute Nacht die Eingangstür einer Tankstelle auf der Hauptstraße in Wiehl ein. Bei ihrem Einbruch hatten es die Unbekannten auf die Zigaretten im Verkaufsregal abgesehen. Blitzschnell schlugen sie zu, zerbrachen Glasregale vor und hinter dem Kassenbereich und hinterließen diverse Zigarettenpackungen auf dem Boden des Verkaufsraums. Bei der Zerstörung der Eingangstür lösten sie gegen 2:50 Uhr den Alarm aus, so die Polizei. Die Überwachungskamera zeichnete alles auf. Bei den Tätern handelte es sich um drei dunkel gekleidete, vermummte Personen mit Kapuzen-Sweatshirts. Sie flüchteten in Richtung Oberwiehl.

Bereits in der Nacht zuvor beging ebenfalls ein Einbrecher-Trio einen ganz ähnlichen Einbruch auf eine Tankstelle in der Dieringhauser Straße in Gummersbach. Auch hier schlugen die Täter die Scheibe mit einem Gullideckel ein. Blitzschnell packten sie Zigaretten und Münzrollen aus den Regalen und der Kasse ein. Ein 54-jähriger Zeuge berichtete, er habe um vier Uhr zuerst einen lauten Knall und dann die Alarmanlage gehört. Als er aus dem Fenster blickte hatten die Kriminellen ihr Werk schon beendet und flüchteten in Richtung „Auf der Brück“.

Hinweise zu verdächtigen Personen, Fahrzeugen oder Kennzeichen gehen an die Kriminalpolizei Gummersbach unter Tel.: 02261/81 99-0.

You may also like...