In Oberberg ist der erste Schnee gefallen – Plätzchen-Saison eröffnet

Heute gab es viele Beiträge bei Facebook das der erste Schnee auch hier in Oberberg angekommen ist. Ja, ein paar Flöckchen sind bei uns angekommen und es ist schön kalt draußen. Da Plätzchen besser zur Kälte als zur Wärme passen, schmeiße ich mal meinen Backofen an. Nicht um die Wohnung zu heizen, sondern leckere Plätzchen zu zaubern.

Habt auch ihr tolle Plätzchen-Rezepte? Hinterlasse doch einen Kommentar mit deinem Rezept, ich freu mich drauf.

1-2-3 Mürbeteig für leckere Plätzchen

Als Mürbeteig für Ausstechplätzchen eignet sich auch ein klassischer 1-2-3 Teig. Die Zahlen stehen für das feste Mengenverhältnis von Zucker, Butter und Mehl: Verwendet man also 300 g Mehl, benötigt man 200 g Butter und 100 g Zucker – dazu noch eine Prise Salz und fertig ist der 1-2-3 Teig. Für Butterplätzchen verwendet man eher mehr Butter – nehmt nur im Notfall Margarine, denn den Unterschied im Geschmack merkt man deutlich. Für mehr Glanz kannst du die Plätzchen mit Eigelb bestreichen – LECKER 😉

Die Butterplätzchen lassen sich vielfältig variieren, z.B. als „Mürbe Linzer“:

Zutaten:

500 g Mehl, glatt
400 g Butter
150 g Puderzucker
1 Pkt. Vanillezucker
2 Eigelb
1 Becher Marmelade, Sorte nach Geschmack
Puderzucker

Zubereitung:

Butter in Stücke teilen, alle Zutaten dazu geben und rasch zu einem Teig kneten, ca. 1 Stunde kühl ruhen lassen.
Teig ca. 3 mm dick ausrollen, Kekse ausstechen Bei 180° Ober/Unterhitze backen, mit Marmelade zusammen setzen mit Puderzucker bestreuen.

Viel Spaß beim nach backen.

You may also like...