Ein Schreck für das Bergische – Forensik kommt nach Reichshof – Sondereinrichtung für psychisch kranke Straftäter

Foto: Massregelvollzugsklinik Köln Westhoven

Schaut man sich die genauer Erläuterung des Wortes Forensik an und wohnt dazu auch noch in Reichshof, dürfte es manchen flau im Magen geworden sein. Jetzt wollen wir das ganze aber nicht als Untergang der Welt darstellen, aber das man nicht der direkte Nachbar einer Einrichtung  für psychisch kranke Straftäter sein möchte ist verständlich.

Hier einige Pressestimmen: 

Auf dem Gelände des ehemaligen Munitionsdepots sollen psychisch kranke Straftäter untergebracht werden – Reichshofs Bürgermeister Rüdiger Gennies „entsetzt und enttäuscht“

Quelle: Oberberg-aktuell.de

Ein Schreck für das Bergische: Gleich zwei der neuen geplanten Forensiken entstehen im Bergischen: In Reichshof und Wuppertal-Barmen.

Quelle: Radio Berg

Fünf neue forensische Kliniken

Gesundheitsministerin Barbara Steffens hat den Bau von fünf neuen forensischen Kliniken bekannt gegeben: Die Einrichtungen werden in Lünen, Haltern am See, Hörstel-Dreierwalde, Reichshof und Wuppertal-Barmen entstehen. Vier betroffene Kommunen kündigten Widerstand an.

Quelle: WDR Aktuelle Stunde 

Die forensischen Kliniken in NRW platzen aus allen Nähten. Schnellstmöglich will die Landesregierung daher fünf neue Maßregelvollzugskliniken bauen lassen – eine davon in Reichshof. Die Bevölkerung an den vorgesehenen Standorten ist entsprechend verunsichert.

Quelle: OVZ / Oberbergische Volkszeitung 

Wie ist eure Meinung zum Bau der Einrichtung? Schreibt uns einen Kommentar dazu unter diesen Artikel.

You may also like...