Hundebestandsaufnahme in Gummersbach – Oberbergischer Kreis

Im November werden alle Haushalte aufgesucht um zu prüfen, ob die Hundehalter Steuern zahlen.

Für die meisten in Gummersbach lebenden Hunde bezahlen Herrchen und Frauchen die Hundesteuer. Es  gibt aber auch Hundebesitzer, die sich um ihren Obolus drücken. Darum wird die Stadt Gummersbach im November eine so genannte Hundebestandsaufnahme durchführen.

Mit der Aktion wird ein privates Unternehmen beauftragt. Die Mitarbeiter der Firma erhalten einen Ausweis, mit dem sie sich legitimieren können. Sie haben den Auftrag, im gesamten Stadtgebiet alle Haushalte aufzusuchen, allerdings dürfen sie die Wohnungen nicht betreten. Sie werden in den jeweiligen Haushalten nach Anzahl, Rasse und Beginn der Haltung sowie nach dem Hundehalter fragen. Aufgrund dieser Erhebung erlässt die Stadtkämmerei für alle „neuen“ Halter Steuerbescheide, mit denen die Hundesteuer nachgefordert wird.

Quelle: Stadt Gummersbach

Das könnte Dich auch interessieren...