Herbst gleich Kürbis-Saison – ich freu mich jetzt schon auf leckere neue Rezepte

Der Herbst im Oberbergischen Kreis ist doch schon was schönes. So langsam werden die Blätter an den Bäumen richtig farbefroh und somit ist dann auch die Kürbis-Saison eingeläutet. Meine Frau liebt Kürbissuppe. Aber man kann aus einem Kürbis auch noch mehr zaubern. Drei tolle Rezepte habe ich für euch zusammen gestellt und vielleicht kocht ihr diese einfach mal nach und schreibt mir eure Meinung.

Eigentlich kann man aus so gut wie jedem Speisekürbis eine leckere Kürbissuppe zaubern. Je nach Sorte hat die Suppe dann eine eher sämige oder flüssigere Konsistenz, schmeckt nussig, fruchtig oder süßlich. Besonders gern wird der Hokkaido-Kürbis verarbeitet, denn bei diesem leuchtend orangefarbenen kleinen Kürbis kann man die Schale einfach mitkochen. Andere Exemplare, wie der Butternuss oder der Muskatkürbis, verlangen etwas mehr Zuwendung, punkten dafür aber mit besonders feinen Aromen. Egal ob Sie Ihre Kürbissuppe eher exotisch mit Curry und Kokos zubereiten oder lieber eine fruchtige bzw. deftige Variante bevorzugen, mit einer Scheibe knusprigem Baguette oder auch kräftigem Roggenbrot serviert, ist die Kürbissuppe der absolute Suppen-Star im Herbst.

Drei leckere Kürbis Rezepte habe ich jetzt im Herbst gekocht und möchte euch diese hier präsentieren. Nummer eins ist die bereits erwähnte Kürbissuppe. Nummer zwei sind selbstgemachte Kürbisravoli. Und Nummer drei ist Zwiebelkuchen mit Kürbisteig.

Solltet ihr eines der drei Rezepte nachkochen würde ich mich sehr über euer Feedback per Email (info@oberberg-blog.de) oder als Kommentar unter diesen Artikel freuen. Gerne könnt ihr auch bei Facebook an unsere Pinnwand posten.

You may also like...