Oberberg Warnung vor „Kanalhaien“

Den Stadtwerken Gummersbach liegen Hinweise vor, wonach derzeit vermehrt sogenannte „Kanalhaie” von Tür zu Tür ziehen und versuchen, Dichtheits-prüfungen und Kanalsanierungen an die betroffenen Grundstückseigentümer zu verkaufen.


„Ein seriöser Unternehmer würde seine Kunden niemals zu einem Haustürgeschäft überreden und die Leistung in bar vor Ort kassieren“, sagt Michael Kresin von den Stadtwerken. „Hier ist unbedingt Vorsicht geboten.“
Die Gesetzeslage wird derzeit im Landtag erneut beraten. Ob und in wieweit sich hiernach Änderungen in Hinsicht auf den § 61a Landeswassergesetz und den damit zusammenhängenden Dichtheitsprüfungen ergeben, bleibt abzuwarten.
Solange die Gesetzeslage nicht abschließend geklärt ist, wird von Maßnahmen auf Seiten der Grundstückseigentümer abgeraten. Es werden keine Fristen durch die Hauseigentümer versäumt! Die Stadtwerke empfehlen den Hauseigentümern, abzuwarten, bis die Landesregierung abschließend über die weitere Vorgehensweise beraten und entschieden hat.

Quelle: Stadt Gummersbach

You may also like...