Warenkunde – Erdbeere – süßes Sommer-Früchtchen

Die liebsten Sommer-Früchtchen - Erdbeeren. Quelle: Istockphoto.de

Botanisch gesehen ist die Erdbeere gar keine Beere, sondern eine Sammelnussfrucht. Ob Nuss oder Beere – die Erdbeere ist unser liebstes Sommer-Früchtchen!

Erdbeere – Herkunft

Der botanische Name der Erdbeere „fragaria“ ist vom lateinischen Verb „fragare“ abgeleitet, das „duften“ bedeutet. Die Stammpflanze unserer heutigen Garten-Erdbeere wurde um 1750 in Amsterdam entdeckt. Heute gibt es über 1.000 Sorten.

Erdbeere – Einkauf/Saison

Die ersten heimischen, deutschen Erdbeeren gibt es dieses Jahr ab Ende Mai. Bis Ende Juli hat die Erdbeere dann Saison. Achtet bei eurem Einkauf auf reife, rote Früchte ohne Druckstellen, nur sie entfalten ihr ganzes Aroma. Prüft dabei im Korb auch die unten liegenden Früchte.

Eine kleine Erdbeere hat meist mehr Geschmack als eine große. Am intensivsten schmeckt die Wald-Erdbeere, deren Saison im Juli beginnt.

Erdbeere – Verwendung

Frisch gepflückt, ganz pur, schmeckt die Erdbeere unwiderstehlich gut. Probiert die Erdbeere mit Sahne oder Erdbeere mit etwas Zucker bestreut. Perfekt passen die Erbeeren natürlich auch als Dessert, Marmelade oder als Kuchen.

Erdbeere – Aufbewahrung

Am besten verzehrt ihr die Erbeeren direkt und frisch 😉 denn bei der aktuellen Wärme werden die empfindlichen Früchte schnell matschig. Im Kühlschrank könnt ihr die Erdbeere 1-2 Tage aufbewahren – am besten auf einem Tablett oder Teller, damit die Erdbeere keine Druckstellen bekommt.

Erdbeere – Ernährung

Die Erdbeere enthält viele Vitalstoffe bei nur wenig Kalorien: Eisen, Kalium und Vitamin C sorgen für die Gesundheit, nur etwa 30 kcal pro 100 Gramm für Ihre schlanke Linie.

You may also like...