Der Januar war zu warm – Kommt jetzt das große Bibbern ins Oberbergische?

Frühlingsblumen Mitte Januar, milde Temperaturen: Der diesjährige Winter in Deutschland ist trotz des kalten Wochenendes bislang viel zu warm – doch nun kündigt sich sehr frostiges Wetter an.

Nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes lag die Temperatur in den ersten 14 Tagen des Januar im Vergleich zum langjährigen Mittel meist um drei bis sieben Grad Celsius höher. Der wärmste Ort in Deutschland war Köln-Stammheim.

Doch dieses Wochenende ist es nun deutlich kälter geworden und auch in der kommende Woche wird es kalt bleiben.


 

You may also like...